Die Stadt Taormina erhebt sich in einer exklusiven Lage auf den Ausläufern des Monte Peloritani, steil über dem ionischen Meer, der Küste Kalabriens gegenüber und den alles überragenden Ätna, Europas größten aktiven Vulkan, im Blick. Neben dieser vorteilhaften Topographie weist Taormina ein mildes Meeresklima auf und an zahlreichen Tagen im Jahr steht die Sonne hoch am Himmel. Außer dem weltberühmten griechischen Theater befinden sich hier viele alte Kirchen, belebte Bars, feine Restaurants und Geschäfte aller Art.

{loadposition taormina}

Gleich unterhalb von Taormina ragt die Isola Bella, ein Naturreservat, aus dem blau-türkis schimmernden Meer. Gen Süden, an der Bucht von Naxos, liegt der beliebte Badeort Giardini Naxos. Die leicht zu erreichenden Strände von Spisone, der Isola Bella, der Bucht von Mazzarrò und der Bucht von Giardini Naxos gehören zu den berühmtesten Stränden in Italien. Ausflüge zum Capo Sant’Andrea grottos oder in das archäologische Museum von Naxos, der ersten griechischen Siedlung auf Sizilien, bieten sich an.

Auch zum Wandern ist die Umgebung von Taormina paradiesisch. Es gibt mehrere Wanderwege hinunter zum Meer und hinauf zu dem pittoresk anmutenden Dörfchen Castelmola oder zum Gipfel des höchsten Berges der Gegend, dem Monte Venere, wo einer der drei legendären, griechischen Venustempel gestanden haben soll.