Unsere italienische Sprachschule in Sizilien

babilonia_giardino-1200×445
01_Babilonia-building-facade4-1200×675
01_Babilonia-building-facade3-1200×675
01_Babilonia-building-facade2-1200×675
01_Babilonia-building-facade1-1200×675
private-lesson-in-the-school-garden
our-classrooms-looking-into-our-school-garden-1200×900
IMG_8358-1200×800
DSC_3260-1200×797
DSC_3181-1200×797
DSC_3077-1200×797
DSC_2922-1200×797
DSC_2902-1200×797
DSC_2901-1200×797
DSC_2889-1200×797
DSC_2885-1-1200×797
DSC_2858-1200×797
DSC_2149-1200×797
DSC_2135-1-1200×797
DSC_2128-3-1200×797

Wenn unsere Studenten das erste Mal in die Schule kommen, stehen sie mit gro?en Augen und offenem Mund da; sie denken, dass sie an der falschen Adresse sind. Sie k?nnen nicht glauben, dass unsere Schule mitten im Paradies liegt, umgeben von Orangen, Mandarinen, Grapefruits, Mispeln, Palmen, Pflanzen und Blumen in allen Farben und dem bet?renden Duft von Blauregen … das kann eigentlich keine Schule sein, das ist ein Fleckchen im Paradies!

Und doch ist es so, wir arbeiten Tag f?r Tag an diesem unglaublichen Ort: eine Oase der Ruhe und Sch?nheit, mitten in Taormina, zwischen dem Griechischen Theater und der Hauptstra?e Corso Umberto im Arch?ologischen Park, eingebettet in die jahrtausendealte Geschichte der Stadt: der perfekte Ort f?r einen Italienischkurs in Italien!

Dieses Paradies nennt sich ?Casa Silva?, es ist der renommierte Sitz f?r unsere Sprachschule und die angebotenen Italienischkurse. Unsere Studenten k?nnen im ?ppigen Garten lernen, entspannen und Schulfreunde treffen; wer arbeiten m?chte, kann das net-c@fe und das fl?chendeckende WLAN nutzen.

Etliche Studenten, die bereits an verschiedenen Italienischschulen gelernt haben, bezeichneten BABILONIA als die sch?nste italienische Sprachschule in Italien und wir … ja, wir sind ehrlich gesagt stolz darauf!

Was sagen die Sch?ler?

?Casa Silva?, der Sitz unserer Italienisch-Sprachschule, steht unter der Obhut des Amts f?r Denkmalpflege, das sich um den Erhalt des kunstgeschichtlichen Werts des Anwesens bem?ht. In der Vergangenheit wurden im 1.000 m2 gro?en Garten unserer Schule, der einen Teil des arch?ologischen Parks von Taormina bildet, antike griechische und r?mische M?nzen gefunden und auch heute kann man noch Ziegelreste aus der r?mischen Zeit sehen.

?Casa Silva? ist eine alte Patriziervilla inmitten der Altstadt von Taormina, die Anfang des 19. Jahrhunderts errichtet wurde: ein architektonisches und landschaftliches Kleinod, das Taormina auf wunderbare Weise bewahrt hat. Sie ist von einer Steinmauer umgeben, die die Begrenzung zur malerischen Stiege in der Via Timoleone bildet.

Casa Silva heute

Die historische Villa wurde im 19. Jahrhundert inmitten eines Parks erbaut, der damals auch die ?ffentlichen G?rten umfasste. Sie geh?rte Lady Florence Trevelyan, der Frau von Prof. Salvatore Cacciola, der es in Taormina zu einem Verm?gen gebracht hatte und mit seiner charismatischen Art die europ?ische Aristokratie anzog.

Die Geschichte von Lady Florence Trevelyan ist ausgesprochen faszinierend: ein richtiger, englischer Liebesroman.

Nach dem Tod ihrer Mutter, im November 1877, reiste Florence gemeinsam mit ihrer Cousine Harriet Perceval, rund zwei Jahre lang durch Europa und kam dabei auch erstmals nach Sizilien.

Florence war eine Vertraute von K?nigin Victoria in der Zeit als diese nach dem verfr?hten Tod ihres Mannes, Prinz Albert, in Balmoral Castle lebte. Florence wurde einer ehebrecherischen Beziehung mit K?nigin Victorias Sohn, dem Prinz von Wales und sp?terem K?nig Edward VII, beschuldigt. Um einem Skandal im pr?den, viktorianischen England zu entgehen und auf ausdr?cklichen Befehl der K?nigin verlie? sie England rasch und f?r immer.

Sie lie? sich in Taormina nieder, das sie 1884 erreichte, und f?hrte ein k?nigliches Leben im Exil ohne jemals wieder nach England zur?ckzukehren.

Im Jahr 1890 heiratete sie Dr. Salvatore Cacciola, der viele Jahre lang B?rgermeister von Taormina war. Im Lauf der Zeit kaufte das Paar einige Grundst?cke und Florence begann einen englischen Garten, den sogenannten ?Hallington Siculo? zu gestalten. Von diesem Garten aus, der heutigen Villa Comunale oder dem Park Duca di Cesar?, bietet sich ein atemberaubendes Panorama, das Taormina weltber?hmt gemacht hat: ein Ausblick, der vom Meer bis zum ?tna reicht und die gesamte Bucht von Naxos umspannt. Im Garten wurden verschiedenste seltene Pflanzenarten gesetzt und kleine, fantasievolle Geb?ude errichtet, die sogenannten Victorian Follies; erbaut aus Ziegeln und verschiedenen Steinarten spiegelt sich dieser architektonische Stil auch heute noch in der “Casa Silva”, dem Sitz Schule, wider.

Ebenfalls im Jahr 1890 erwarb Lady Florence Trevelyan die Isola Bella, eine kleine Insel mit Blick auf den Strand von Taormina. Das Paar errichtete auf der Insel, die durch einen schmalen Sandstrand mit der K?ste verbunden ist, ein Haus mit Garten. Neben den f?r das Mittelmeerklima typischen Pflanzen wurden auch nicht einheimische Arten und seltene Str?ucher gepflanzt, so dass der Ort bald zur Heimat verschiedener Tiere, wie Seev?gel und Eidechsen, wurde.

W?hrend ihres Lebens in Taormina f?hrte Lady Florence Trevelyan viele exotische Pflanzen aus der s?dlichen Hemisph?re ein, die in Taormina noch nicht bekannt waren, so etwa Araukarien, Calliandra oder Bauhinien. Die Villa Comunale bezaubert noch heute mit einem ?ppigen Garten voller Zitrusgew?chse und Mittelmeerpflanzen, aber auch jahrhundertealter Palmen, Araukarien, Magnolien und anderen hohen B?ume.

Eine riesige Araukarie und ein jahrhundertealter Ficus Benjamina stehen ?brigens im Garten unserer Schule; zwei wundervolle Schattenspender, die man untrennbar mit der Geschichte dieser Stadt verbindet!

Beeindruckend und elegant zugleich spiegelt Casa Silva den pers?nlichen, vielf?ltigen Geschmack von Lady Florence Trevelyan wider, ein Stil der sp?ter auch im Giardino Pubblico Verwendung fand: es ist eine ganz spezielle Architektur, die auch in den Ziegel- und Bimssteint?rmen der Gartenanlage Ausdruck fand.

So war Casa Silva in den 50er Jahren

“Casa Silva” war ebenfalls der Name des Modehauses von Kurt Pinkl und Wilhelm Goetz, zwei jungen ?sterreichischen Kreativen mit Geschmack f?r das Sch?ne, die in dieser Villa gewohnt hatten. Sie trugen den Firmennamen in die ganze Welt und machten ihn bei der internationalen Haute Couture ber?hmt: den Namen der alten Villa in Taormina, in der sie lange Zeit lebten und ihrem k?nstlerischen Schaffen nachgingen.

Und dies ist sie, die Geschichte der beiden jungen, kreativen ?sterreicher, die in der ?Casa Silva? wohnten: einige Jahre vor Ausbruch des Zweite Weltkriegs er?ffneten Kurt Pinkl und Wilhelm Goetz in Taormina eines der elegantesten und schicksten Modeateliers ihrer Zeit, das von den Reichen und Sch?nen aus der ganzen Welt besucht wurde, die in der Stadt am Fu?e des Monte Tauro ihren R?ckzugsort gefunden hatten. Seide, Chiffon, Brokat, Samt und Taft, verziert mit glitzernden Steinen, Gold- und Silberstickereien, Pailletten und Perlen, wurden von den erfahrenen Arbeitern der talentierten Modesch?pfer in luxuri?se Stolen und raffinierte Jacken, kostbare Abendkleider und wertvolle Handtaschen sowie Handschuhe und Schals, unverzichtbare Accessoires f?r die schicken Damen dieser Zeit, verwandelt.

Nun kommt unserer Italienisch-Sprachschule die Ehre und Verpflichtung zu, diese Oase des Friedens, der Kultur und der Kreativit?t, die in der Vergangenheit hier herrschte, fortzuf?hren.

Neben der Veranstaltung von Italienischkursen, ist BABILONIA auch ein Kulturzentrum. In der Casa Silva finden Buchvorstellungen, Diskussionsrunden, Jazzkonzerte, Kammermusikabende oder Ausstellungen von Gem?lden, Skulpturen und Fotografien statt; es ist ein Kulturzentrum, in dem unsere Sch?ler, die sich f?r die italienische Sprache und Kultur interessieren, Menschen aus Taormina kennenlernen k?nnen, die diese Veranstaltungen ebenfalls besuchen. Dies erm?glicht eine weitreichende gesellschaftliche und kulturelle Erfahrung um sich besser in die lokale Gemeinschaft integrieren zu k?nnen.

Einige Videos unserer Kulturveranstaltungen

Und falls dich der Hunger ?berkommen sollte ...

… denk daran, dass unser Ristrot ?I Giardini di Babilonia?, das sich ebenfalls in der ?Casa Silva? befindet, unseren Studenten nicht nur k?stliches Fr?hst?ck und Mittagessen zu besonderen Preisen zubereitet, sondern auch ein Garant f?r unvergesslich sch?ne Abende unter dem freien Himmel Siziliens ist.

Die Chefk?che des ?I Giardini di Babilonia? geben auch Kochkurse und verw?hnen bei Degustationen regionaler Weine und Speisen; eine wunderbare Gelegenheit, nicht nur die Sprache und Kultur, sondern auch die K?che des Landes kennenzulernen. Wie sagt man so sch?n? Man reist nicht nur mit den Augen sondern auch mit dem Gaumen!

Wir freuen uns schon darauf, dich an unserer Sprachschule mit ihrem wundersch?nen Garten zu einem Italienischkurs begr??en zu d?rfen. Bis bald in Taormina!